Google SERP-Update beeinflusst Sistrix Werte

Google Mega SitelinksSo manch einer von Euch mag sich dieser Tage bei der Analyse der Sistrix-Werte verwundert die Augen gerieben und gefragt haben: "Irgendwas ist hier anders?!" Und damit liegt Ihr absolut richtig!

 

Sistrix hat nämlich die Werte seit dem 24.10.2011 mehrfach angepasst. Grund dafür war die kaum beachtete Einführung der Mega-Sitelinks in den Google-SERPS. Diese Mega-Sitelinks führen bei Brand-Suchanfragen dazu, dass von den zehn möglichen Ergebnissen nicht mehr als neun für die gesuchte "Brand-Domain" angezeigt werden. Diese Ergebnisse werden jetzt unterhalb des ersten Eintrages als Mega-Sitelinks zusammengefasst (siehe Screenshot). Dadurch ergibt sich auf der SERP mehr Platz für andere Ergebnisse wie beispielsweise die URL zur Google+ Unternehmensseite.

 

Diese Änderung führte anfänglich zu einer Menge verlorener Rankings, die mit teilweise saftigen Einbrüchen beim Sichtbarkeitsindex quittiert wurden. Daraufhin wurde bei Sistrix angepasst und die jeder einzelne Mega-Sitelinks mit in die Berechnung aufgenommen, was wiederum eine spürbare Steigerung des Sichtbarkeitsindex mit sich brachte.

 

Jetzt hat Sistrix erneut eine Anpassung vorgenommen und wertet die Mega-Sitelinks nur noch als einen zusätzlichen SERP-Eintrag und nicht mehr jeden einzelnen Sitelink. Die Sistrix-Zahlen wurden also erneut berechnet und sind deswegen wieder nach unten gegangen.

 

Was wir daraus lernen: Nicht jede Schwankung im Sichtbarkeitsindex hat also mit Panda zu tun!

Eine schöne ausführliche Erklärung dazu hat Dominik Lay in seinem Artikel - Das Panda Paradoxon - verfasst.

 

Google Mega Sitelinks

 

 

 

 


Fragen oder Kommentare? Das One Team antwortet gerne.

0 Kommentare