Google markiert Seiten ohne HTTPS

SEO: Google markiert Seiten ohne HTTPS – jetzt handeln!

Spätestens seit letztem Jahr war klar, dass Google im Hinblick auf die Sicherheit von Websites über kurz oder lang den Druck erhöhen würde. Zunächst gab der Suchmaschinengigant bekannt, dass der Google-Algorithmus HTTPS verstärkt als Ranking-Faktor werten werde. Den Aufforderungen an Webmaster, eine HTTPS-Verschlüsselung zu implementieren, folgen nun Taten. Websites ohne Transport Layer Security (TLS) sollen im Chrome-Browser in der Adressleiste standardmäßig mit einem roten X gekennzeichnet werden. Die Markierung ist deutlich auffälliger als das bislang verwendete weiße Blattsymbol. Google will damit die Aufmerksamkeit auf das Thema Sicherheit im Web lenken. Die Kennzeichnungsfunktion lässt sich bereits jetzt manuell in Chrome aktivieren. Unter chrome://flags einfach beim Punkt „Nicht sicheren Ursprung als nicht sicher markieren“ die Standardeinstellung ändern und den Browser neu starten. 

SSL-Umstellung ohne Rankingverluste

Nicht sichere Verbindungen werden zukünftig in Chrome angezeigt.
Nicht sichere Verbindungen werden zukünftig in Chrome angezeigt.

Wer noch nicht aktiv geworden ist, sollte sich spätestens jetzt mit der HTTPS-Implementierung beschäftigen: die Google-Supportseiten liefern Best Practices zur Einbindung von SSL/TLS. Die One Advertising AG setzt bei Kunden schon seit längerem die Verschlüsselung ein und hat einschlägige Erfahrungen gesammelt, wie die Umstellung von http auf https SEO-konform gelingt. Wird die Migration falsch ausgeführt, kommt es im schlimmsten Fall zu Rankingverlusten. Zu achten ist unter anderem auf:

  • Die Verwendung von validierten Zertifikaten mit 2048-Bit-Verschlüsselung
  • Die korrekte Weiterleitung aller indexierten URLs auf die https-Version
  • Eine Aktualisierung der robots.txt und xml-Sitemaps
  • Einen Check der relativen Pfadangaben für interne Links 
  • Die https-Auslieferung von Medien
  • SSL-Versionen von Canonical URLs
  • Das Anlegen der https-Domain in der Google Search Console

Fragen oder Kommentare? Das One Team antwortet gerne.

0 Kommentare