Der neue Google Mobile Friendly Test – jetzt wird's hässlich!

Vor einigen Tagen hat Google den neuen Mobile-Friendly Test gelauncht. Und siehe da, die Aufregung ist groß und überall wird darüber berichtet. Es verwundert mich eigentlich sehr, denn der Mobile Test ist ja eigentlich schon seit einer gefühlten Ewigkeit im Google PageSpeed Insights integriert und somit nicht wirklich neu. Die eigentlich News ist, dass Google in Zukunft Mobile optimierte Seiten in den Suchergebnisseiten textlich hervorheben wird.

Jetzt hat natürlich auch der letzte Webmaster und Inhouse-SEO mitbekommen, das er dem Thema Mobile die höchste Priorität zukommen lassen sollte. Wie schön waren die Zeiten, als ich mit meinem iPhone auf nicht mobile optimierten Websites surfen konnte und wenn mir der Text zu klein war einfach gezoomt habe oder gleich die integrierte Readerversion nutzen konnte. Jetzt rollt die große Welle der schlecht gemachten Full Responsive und Mobile Versionen auf uns zu: Jeder, der bis Dato keine Mobile Version seiner Website hat, versucht nun schnellstmöglich eine für mobile Endgeräte angepasste Version zu erstellen. Mal eben schnell ein Bootstrap Template über die Site stülpen kann ja nicht so schwer sein, ist es aber!

Jetzt werden noch mehr nicht funktionierende Mobile Versionen das Web überschwemmen und die Webmaster werden sich wundern, warum denn die Bouncerate bei Mobile Usern gestiegen ist und nicht – wie es sein sollte – reduziert wurde. Jetzt wird's richtig hässlich! Ach stimmt, wir haben ja auch Bootsrap auf unserer Seite https://www.advertising.de/seo.html (-: 

Post lesen auf www.google.com

Google Mobile Friendly Test


Der Artikel "SEO: Google Mobile Friendly Test - jetzt wird's hässlich!" wurde zuerst auf Advertising.de veröffentlicht.