SEO Google Local – Svea Lemmerman

Local SEO

Local und Location Aware SEO

Mittel- bis langfristig müssen Unternehmen sich erheblich stärker mit Local- und Location SEO Optimization auseinandersetzen. Smartphone, Tablet und andere mobile, internetfähige Endgeräte wie Smartwatches, Smartglasses und Smart Contact Lenses werden in Zukunft eine große Rolle im Alltag des Menschen spielen. Dazu gehören auch die Google+ Platform und deren Google+ Local Business-Einträge.

Damit ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sich stärker mit Google+ als Social Marketing-Kanal und SEO Tool auseinanderzusetzen. Gerade in Deutschland scheinen Unternehmen nach wie vor ihren Fokus vorrangig auf Facebook zu legen. Dort jedoch treten beim Anwender immer häufiger Ermüdungserscheinungen auf, nicht zuletzt auch aufgrund der anhaltenden Datenschutzprobleme sowie dem "Psychologie-Experiment", welches im Sommer 2014 bekannt geworden ist. 

Google+ wächst derzeit schneller als Facebook. Gemäß aktueller Daten zählt Google+ inzwischen über 540 Millionen aktiver Nutzer. Hierbei ist ebenfalls nicht zu vergessen, dass mit Aktivierung eines Android-Handys auch ein Google+ Profil angelegt, und die bisher native SMS-App für Android durch die Hangouts-App ersetzt wird.

Das größte Missverständnis um Google+ ist seine eigentliche Funktion. Bei Facebook geht es vorrangig um die Verbindung zwischen Menschen, die sich kennen bzw. kennen könnten. Aus den Beziehungsdaten, dem sogenannten Social Graph, werden dem Anwender entsprechend relevante Werbeanzeigen gezeigt.

Google+ hingegen verfolgt ein komplett anderes Geschäftsmodell. Das soziale Netzwerk ist dabei nur die Spitze des Eisberges. Hier geht es – anders als bei Facebook – weniger darum, mit Freunden und Familie einfach nur „in Kontakt zu bleiben“. Google+ ist ein Netzwerk für Wissens- und Meinungsaustausch. Mithilfe von com­puter­linguistischen Auswertungen sind Computer in der Lage, menschliche Kommunikation besser zu verstehen und abzubilden. Google+ wird daher auch als „Plattform“ verstanden, nicht primär als soziales Netz. Denn anhand dieser soziolinguistischen Datenanalyse können eingegebene Suchanfragen in Google gemäß der Formulierungsart stets korrekt erkannt, interpretiert und durch Aufenthaltsort, Tageszeit, Wetter und sogar Fortbewegungsmittel kontextuell verwertet werden.

Wozu das Ganze? Schon heute wird prognostiziert, dass die Zeiten des Desktop-PCs bald der Vergangenheit angehören. Mobile Zugangstechniken, Spracherkennung sowie das "Internet der Dinge" werden die klassische Arbeitsstation mehr und mehr ersetzen. Die Interaktion mit dem Internet wird sich überdies vom Webbrowser stärker in Richtung Apps verlagern. Schon heute werden Suchanfragen per Smartphone systematisch mit lokalen Angeboten abgeglichen. Gleichzeitig ist mit Google Now auf Android-Smartphones immer deutlicher zu erkennen, wie die App-gestützte Zukunft des Internets aussehen wird. Wer in einer fremden Stadt ein italienisches Restaurant, einen Zahnarzt oder ein Sportfachgeschäft sucht, erhält sofort die Treffer, die er fußläufig erreichen kann. Google Now löst sogar die klassische Suche durch wirklich relevante und kontextuell sinnvolle Ergebnissvorschläge ab, die das Smartphone und Google anhand von Sensordaten, Verhalten und persönlicher Interessenlage selbständig ermittelt. Allerdings nur dann, wenn der Anbieter mittels ausgeklügeltem Local- und Location Aware SEO zuvor die entsprechenden Voraussetzungen in seinem Online-Auftritt geschaffen hat. 

Local SEO
Diese Seite bewerten
 
 
 
 
 
 
 
5 Bewertungen (84 %)
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1
5
4.2