Phantom Update (Bestätigt: Google Rankbrain Update)

Durch Aktualisierungen des Suchmaschinen-Algorithmus steigert Google kontinuierlich die Qualität der SERPs (Search Engine Result Pages), nach eigenen Angaben bis zu zweimal täglich. Gibt das Unternehmen bekannt, welche Ranking-Faktoren für bessere Sucherergebnisse verändert wurden, erhalten die großen Google Updates Namen. Mit dem Google Florida Update und dem Google Austin Update ging der Suchmaschinenbetreiber gegen Spam vor, das Verhängen einer Google Panda Penalty und Google Penguin Penalty räumte mit minderwertigem Content und Black Hat SEO auf. Manche Core Algorithmus Updates rollt Google jedoch ohne Ankündigung und weitere Erklärungen aus – ein solches Phantom Update erfolgte zum Beispiel Anfang Mai 2015.

SEO-Tipp zum Google Phantom Update / Google Rankbrain Update 2015 von Christian Paavo Spieker

Google versucht seit Anfang Mai Suchterme mit lokalem Ortsbezug zu matchen

Seit einigen Wochen zeigt Google - getestet mit OneProSeo.com - vermehrt lokalisierte Ergebnisse auch für Suchterme ohne Ortsangabe. Dazu ein markantes Beispiel aus unserer SEO-Welt. Die Suche nach "SEO Agentur" ergab bis vor kurzem in ganz Deutschland immer das gleiche Suchergebnis (Personalisierung etc. natürlich ignoriert). Hier ist das neutrale DE-Ergebnis zu sehen http://www.oneproseo.com/seo-ranking-check/?url=&kw=seo%20agentur

Neuerdings versucht Google Suchterme, die oft mit einer Ortsangabe kombiniert werden, auch ohne deren Angabe zu lokalisieren (Google Rankbrain). Lautet der Suchbegriff "SEO Agentur" erhalte ich ohne den Zusatz "Berlin", "München" etc. je nach meinem über die IP-Adresse ermittelten Standort ein anderes Ergebnis. Wie gesagt, damit ist nicht die personalisierte Suche gemeint. Die Rankings bouncen schon seit Wochen, mal sehen ob am Ende ein sinnvolles Ergebnis rauskommt - aktuell sieht es nicht danach aus.

Phantom Update im Mai 2015

Zwischen dem 4. und 11. Mai erlitten etliche Domains weltweit Sichtbarkeitsverluste von bis zu 60 Prozent. Google bestätigte zwar Änderungen an der Kernfunktionalität des Algorithmus, verriet aber keine Details. Das Unternehmen betonte lediglich, dass die Aktualisierung nichts mit den bisherigen Anti-Spamfilter-Updates oder dem kurz zuvor ausgerollten Google Mobile-Update zu tun habe. Auf mehrmalige Nachfrage des SEO-Info-Portals Search Engine Land war Google zu entlocken, dass es sich um ein Qualitäts-Update handelt:  „After more follow-up this week, the company told Search Engine Land that while no spam-related update had happened, there were changes to its core ranking algorithm in terms of how it processes quality signals.“

Google Webmaster Hangout: John Mueller bestätigt das Phantom Update (ab Minute 35:10)

Theorien zum Quality Update

Über die Art und Weise der Bewertung von Qualitätskriterien schwieg sich Google wie immer aus. Einige Anhaltspunkte lieferte Sistrix mit einer Auswertung der Gewinner- und Verlierer-Domains. Demzufolge waren vor allem redaktionelle Portale und Ratgeberseiten mit durchaus hochwertigem Content von Sichtbarkeitsverlusten betroffen, während Kategorieverzeichnisse und Kaufberatungsseiten von Onlineshops sowie namhafte Brand Domains zulegten. Wie diese Änderungen zu interpretieren sind, bleibt spekulativ. Im Netz kursieren unter anderem folgende Theorien:

  • Originärer Content mit hohem Nutzwert wird noch wichtiger
  • Duplicate Content stärkt die Autorität einer Site nicht mehr (siehe tagseoblog von Martin Mißfeldt)
  • Der Faktor Brand gewinnt an Bedeutung
  • Links verlieren an Stellenwert

Fazit: keine Panik

Rankingverlusten sollte nicht mit wildem Aktionismus begegnet werden. SEOs, die mit den bisherigen Qualitätskriterien arbeiten, können nach wie vor nichts falsch machen. Ob im Einzelnen Handlungsbedarf besteht, zeigen erst genauere Analysen. Gut möglich, dass Google auch nur etwas austestet und die Rankings von allein wieder steigen.


Fragen oder Kommentare? Das One Team antwortet gerne.

4 Kommentare
  • Sascha Ballweg
    Sascha Ballweg
    schrieb am 26.08.2015, 13:54 Uhr

    Seltsam finde ich, dass Google bei konkreten Suchwort-Kombinationen wie "ProduktXYZ kaufen", "ProduktXYZ kaufen" inzwischen mehrere erste Plätze von AMAZON belegen lässt. Ich erkennen dabei weder den Nutzen für Google, den Kunden noch einen lokalen Bezug. Strange :/

    » Antworten
  • Christian Paavo Spieker
    Christian Paavo Spieker
    schrieb am 27.08.2015, 19:55 Uhr

    Da Amazon in den USA Google als Produktsuchmaschine überholt hat, zeigt Google bei Kommerziellen Suchtermen schon mal mehrere relevante Suchergebnisse der Amazon Domain. Es werden übrigens auch mehrere Ergebnisse für Ebay angezeigt.

    » Antworten
    • Sascha Ballweg
      Sascha Ballweg
      schrieb am 28.08.2015, 08:54 Uhr

      … bedeutet, dass Kunden die Ihre Produktsuche bei Amazon beginnen (und dahin geht ja der Trend) und ihre Suche bei Google fortsetzen erst einmal Amazon-Ergebnisse in den Top 3 gezeigt bekommen. Ist das sinnvoll? Wie gesagt; Ich kann darin keinen Sinn erkennen, insbesondere deshalb, da Google für mich in erster Linie keine Produkt-Bestell-Suchmaschine ist sonder eine (Produkt)-Informationsmaschine.

      » Antworten
      • Christian Paavo Spieker
        Christian Paavo Spieker
        schrieb am 28.08.2015, 17:16 Uhr

        ...dem User soll eher aufgezeigt werden, das auch bei Google die besten Amazon und Ebay Ergebnisse gelistet werden und es somit mehr Sinn macht über Google die Produktsuche zu beginnen, als direkt bei Amazon zu suchen. Google wird leider eben genau diese Produktbestell-Suchmaschine, in den USA wurde ja schon der "Google Buy Button" angekündigt.

        » Antworten